Elon Musk – Trilogie – Hyperloop

So reisen wir morgen: Mit Mach 1 durch die Röhre

Wir freuen uns, endlich unsere erste Vortragsreihe ankündigen zu dürfen: Wir werden das Gründeridol Elon Musk unter die Lupe nehmen und seine drei großen innovativen Projekte Vorstellen.

Der erste Vortrag stellt ein neues Transportmittel vor, welches unser Reisen in Zukunft grundsätzlich verändern wird. Es wird möglich sein, in Freiburg zu wohnen und in Berlin zu arbeiten, und jeden Tag zu pendeln, denn diese Strecke würde der Hyperloop in weniger als 45 Minuten zurücklegen. Möglich sein soll dies in einer evakuierten Röhre, durch die bemannte Kapseln auf einem Luftkissen gleiten. Das über Zweihundert Jahre alte, vielversprechende Konzept des Fortbewegens in einer evakuierter Röhre konnte trotz einiger Ansätze seit den 70er Jahren noch nicht erfolgreich umgesetzt werden. Aus Unzufriedenheit über die Entwicklung der California High-Speed Rail nahm Elon Musk die Problematik selbst in die Hand und arbeitet seit 2012 öffentlich daran. Bis 2013 erarbeitete er ein Konzept mit einigen Mitarbeitern seiner Firmen SpaceX und Tesla Motors. Danach veröffentlichter er das Konzept um ein offenes Arbeiten ähnlich wie an Linux zu ermöglichen. Mitarbeit und Einsenden von Verbesserungsvorschlägen ist daher erwünscht, und Musk hat sich bereit erklärt, einen Prototypen zu finanzieren. Weitere spannende Einzelheiten wird euch Felix am Montag vorstellen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.